×
Laden...
  • Land Vereinigtes Königreich
  • Genres Komödie, Dokumentation, Reisen
  • Dauer einer Episode 60 Minuten
  • Gesamtdauer 28 Stunden
  • Status Abgeschlossen
  • Kanal Sky1

Die wundersamen Reisen des Karl Pilkington

An Idiot Abroad
483 Mitglieder 3 Staffeln28 Episoden

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde! Davon kann Karl Pilkington ein Lied singen. Der Brite ist der geborene Anti-Held und hat das Draufgängertum nicht gerade mit der Muttermilch aufgesogen. Im Gegenteil, Karl erinnert in seiner Art eher an Homer Simpson aus der einschlägigen Zeichentrick-Serie. Trotzdem schicken ihn seine „Freunde“ Ricky Gervais und Stephen Merchant auf große Weltreise und denken sich dabei haarsträubende Mutproben für ihn aus. Eine „Bucket List“ voller Abenteuer, die man im Leben unbedingt ausprobiert haben sollte. Entweder ahnt der gute Karl nicht, dass sich hier zwei Kindsköpfe auf seine Kosten lustig machen, oder es ist ihm einfach egal. In jedem Fall gibt er sich größte Mühe, alle Herausforderungen mit Bravour zu meistern. Vom Bungee-Jump in der Südsee über den Ringkampf in der Mongolei bis zur Fujiyama-Besteigung: Pilkington steht in allen Lebenslagen auf grandiose Weise seinen Mann. Die neue Serie von den Machern des britischen „Stromberg“-Vorbilds „The Office“ ist gespickt mit intelligentem Humor und dokumentiert die Abenteuereisen eines Mannes, der eigentlich lieber zuhause geblieben wäre.

Staffel

Episoden

Kommentare (2)

Une série parfaite. On ne peut que rire. Les livres écrits après les aventures sont aussi géniaux !

wimbli

À découvrir, vraiment. voir évoluer karl à l'étranger est juste hilarant. Jamais content, froussard, râleur, les "f**k" "tw*t" et compagnie sont au RDV... C'est comme voir un ado partir en vacances avec ses parents alors qu'il aurait préféré rester dans son canapé à regarder la télé.

guinch

Fotos (10)

Ähnliche Serien (3)

Derek
Derek
Karl Pilkington: Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens
Karl Pilkington: Auf der Suche nach dem Sinn…
Jack Whitehall: Travels with My Father
Jack Whitehall: Travels with My Father